Phad Thai

Bestimmt habt ihr schon meinen Faible für die asiatische Küche erkannt – hier jetzt aber nun wirklich mein absolutes Lieblingsgericht. Bis nächste Woche vielleicht…

Phad Thai stammt aus der thailändischen Küche und ist ein Reisbandnudelgericht. Es ist sehr vielseitig und wird häufig mit Shrimps und leicht fischig serviert. Ich bin ein großer Fan von meiner veganen Variante, wobei der klassische Phad Thai Geschmack nicht verloren geht. Es ist ein leichtes Essen und durch das Gemüse und Obst, sehr reich an Vitaminen.

Zutaten (2-3 Personen):

  • 200 g Reisnudeln
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 250 g Zuckerschoten
  • 2 große Karotten
  • 1 Mango
  • 100 g Sprossen (z.B. Mungobohnen Sprossen)
  • 1-2 Chilischoten (getrocknet)
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 2 EL glutenfreie Sojasoße (Tamarisoße)
  • 1-2 EL Fischsoße
  • 1 Limette
  • 1 EL Peanut Butter
  • 50g Erdnüsse
So viel Zeit muss sein: 25min

Die Reisnudeln für 3 Minuten in kochendes Wasser geben. Anschließend abgießen und beiseite stellen.

Es geht ans Schnippeln – Lauchzwiebeln, Ingwer und Chilli fein schneiden. Zuckerschoten halbieren und mit Wasser abspülen. Sprossen gründlich abwaschen. Für die Karottenstreifen habe ich einen kleinen Trick entwickelt. Mit einem Schäler schält ihr die Karotten zunächst normal. Das „Schälen“ führt ihr nun einfach weiter fort und zieht so einfach und schnell von der Karotte die Streifen ab. Das macht ihr mit beiden Karotten bis zum Stumpf.

Flüssigkeiten bereitstellen und dann geht es auch schon ans Kochen. 1 TL Öl z.b. Kokosöl in den Wok geben und Lauchzwiebeln, Ingwer, Chilischote zusammen mit den Zuckerschoten und Karottenstreifen anbraten. Nach 2-3 Minuten das Gemüse mit der Gemüsebrühe, Tamarisoße und Fischsoße ablöschen. Nach 2 Minuten köcheln, gebt ihr noch die fehlenden Sprossen hinzu.

Als letzten Schritt werden die gekochten Reisbandnudeln hinzu gegeben. Nicht wundern (!) – Die Nudeln saugen relativ schnell die Flüssigkeit auf, also immer gut umrühren. Anschließend fügt ihr noch den Saft einer Limette und 1 EL Peanut Butter hinzu. Wenn die Nudeln die Flüssigkeit vollständig aufgesogen haben – den Wok abgedeckt beiseite stellen.

Jetzt fehlt nur noch die Garnierung oder auch das Highlight. Mango schälen und in Stücke schneiden und die Erdnüsse in einer Tüte in kleine Stücke schlagen. Erdnusskrümel und Mangostücke auf das Phad Thai geben und noch einmal gut durchrühren.

Wenn euch beim abschmecken noch etwas fehlt, gebt noch den Saft der anderen ½ Limette hinzu. Lasst es euch schmecken!

IMG_5786

IMG_5790

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s