Rhabarber Crumble

am

Jetzt ist Rhabarber-Zeit! Von April bis Juni hat das heimische Gewächs bei uns Saison und kommt immer kurz nach dem ersten Spargel auf die Wochenmärkte.  Rhabarber schmeckt fruchtig-sauer und eignet sich deshalb als tolle Komponente für Gebäck, als Kompott, Marmelade aber auch für deftige Soßen. Zwei wichtige Fakten zum Rhabarber: Es ist kein Obst, sondern ein Gemüse. Rhabarber zählt zu den Knöterichgewächsen und ist eng mit dem Sauerampfer verwandt. Außerdem solltet ihr beachten, dass Rhabarber niemals roh und mit Blättern verzehrt werden sollte. Beides kann giftig sein! Mit 14 kcal auf 100g enthält Rhabarber sehr wenig Kalorien. Trotzdem ist das Gemüse sehr reich an Mineralstoffen wie Kalium, Eisen, Phosphor, Vitamin C und wichtigen Ballaststoffen.

Interessant – der Himbeer-Rhabarber (manchmal auch Erdbeer-Rhabarber genannt) ist eine süßere Sorte des Gemüses. Er besticht durch seine dunkelrote Farbe und dadurch, dass man ihn nicht schälen muss, weil er weniger Bitterstoffe als der herkömmliche Rhabarber besitzt.

Zutaten:

700 g Himbeer-Rhabarber

150 g Haferflocken

150 g Mandeln und oder Walnüsse

2 TL Zimt

2 EL Kokosöl

5 EL Ahornsirup oder Honig

Add on:

Kokosjoghurt oder Kokoseis

SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 15MIN + 30MIN OFEN

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Rhabarber waschen, trocknen und beide Enden der Stangen abschneiden. Die Stangen anschließend in 1-2 cm dünne Scheiben schneiden und in eine Auflaufform geben. Die ganze Form sollte großzügig ausgefüllt sein.

In einem Standmixer zunächst die Haferflocken zu Mehl verarbeiten und in eine große Schüssel geben. Anschließend folgt der gleiche Vorgang mit den Nüssen eurer Wahl (mein Favorit ist eine Kombination aus Walnüssen und Mandeln). Nuss-Mehl zu dem Haferflocken-Mehl geben und mit Zimt, Muskat,  Ahornsirup und Kokosöl zu klumpigen Crumblen kneten. Crumble auf dem Rhabarber verteilen und die Auflaufform für 30 Minuten in den Ofen geben.

Rhabarber Crumble am besten noch lauwarm mit kaltem Kokosjoghurt oder Kokoseis genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s